Unsere Veranstaltungen im zweiten Halbjahr 2016

Donnerstag, 30. Juni 2016

Tolle Lesungen, bunte Abende und besondere Momente warten auf Sie!

Sicher Sie sich jetzt schon Ihre Teilnahme.

Fiete kommt

Für Kinder von 3-6 Jahren: Fiete kommt!

GenussReich

Jeder erste Samstag im Monat wird lecker.

Am Ende bleiben die Zedern

Familiengeschichte, Entwicklungsroman und vieles mehr. Eines unserer Lieblingsbücher.

Harry Potter

Er ist wieder da!!!

Kerpen Live

Musik und Literatur. Das passt immer.

Bühlerhöhe

Deutsche Geschichte war selten so spannend. Ein umwerfendes Buch.

Buchmesse 2016

Zum fünften Mal geht’s mit Kunden zur Messe.

Around the world

Ein Abend für Buchliebhaber und Weltenbummler.

111 Katzen

Von Garfield über Bob bis Mikesch. Ein Abend zum Schnurren.

KinderkreativBand

Es wird wieder musikalisch.

Märchenabend

Kommen Sie mit ins Märchenland!

Empfehlungsabende

Lernen Sie unsere Lieblinge des Jahres kennen.

 

Seite 15

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Philipp Buir empfiehlt

Mittwoch, 29. Juni 2016

Joe R. Lansdale: Deadwood Dick,

Tropen Verlag 24,95€

USA, wilder Westen, 19. Jahrhundert. Willie Nelson kommt eigentlich nur vom Einkaufen, als er durch Zufall einen Blick auf den Hintern einer Frau ergattert.Philipp Buir 2
Das Problem: Willie Nelson ist schwarz und ein ehemaliger Sklave, die Frau eine Weiße. Und deren eifersüchtiger Ehemann will diese Schande nicht auf sich sitzen lassen, und schwört Willie den Tod. Dieser kann sich mit Mühe und Not aus dem Dorf retten und kommt bei einem ehemailgen Revolverheld unter. Weil ihn in seinem Dorf nur der Tod erwartet, beschließt Willie alles zu tun, um zu überleben. Er lernt schießen und reiten, legt den Namen Nat Love an und reitet aus, um sein Glück zu finden.
Von Willie Nelson über Nat Love bis hin zur Western-Legende Deadwood Dick. Begleiten Sie einen aufrichtigen Helden auf seiner Reise durch ein Land, das immer bemüht scheint, das Schlechteste in den Menschen hervorzubringen.
Deadwood Dick räumt auf mit „Winnetous“ verklärtem Wildwest-Bild, und bietet dem Leser ein knallhartes aber authentisches Bild der USA im 19. Jahrhundert.
Landschaften und Gefechte werden so fantastisch beschrieben, dass man glaubt, man stünde mitten im Kugelhagel, während die Geier hoch am Himmel kreisen. Aber auch die Charaktere sind skurril, komisch und trotzdem niemals unglaubwürdig.
Joe R. Lansdale ist erneut ein fantastisches Buch gelungen, das mich von der ersten Seite an gefesselt hat. Ein Western, wie man ihn sich wünscht.
Lesen sie auf jeden Fall „Deadwood Dick“!

Fiete kommt

Mittwoch, 15. Juni 2016

Fiete

Fiete ist ein kleiner Seemann. Sein Zuhause ist eine Insel irgendwo im weiten Meer. Mit seinen besten Freunden Hinnerk und Hein hat Fiete schon so manches Abenteuer erlebt, denn die drei halten zusammen wie Pech und Schwefel. Ob sie es auch schaffen, das gesunkene Schiff vom alten Leuchtturmwärter Hansen zu heben?
Mit ihrem kleinen Boot, einer Kiste Limo und drei Paar Wollsocken zum Wechseln nehmen sie Kurs aufs offene Meer. Doch die Rettungsaktion gestaltet sich schwieriger als gedacht. Bis Fiete schließlich einen genialen Einfall hat …
Karz von Bonin, Jan Kloevekorn, Wolfgang Schmitz und Sarah Walitzek – das ist das Team hinter Ahoiii, einem kleinen Kölner Unternehmen, das mit viel Leidenschaft Bücher und Apps für Kinder entwickelt. Für ihre Fiete-Apps wurden sie bereits mit vielen namhaften Preisen ausgezeichnet. Bei Boje erscheinen die Bücher rund um den kleinen sympathischen Seemann und seine Freunde Hinnerk und Hein.
Am 22.07. wird Sarah Walitzek den Kindern vorlesen, mit ihnen malen und basteln und zeigen, wie Fiete gezeichnet wird. Außerdem können die Kinder einen Blick in die App werfen.

 

 

 

Darf’s ein bisschen Spannung sein?!

Mittwoch, 18. Mai 2016

Krimis und Thriller für den Sommer. Empfohlen von Dennis Witton

In den letzten Wochen habe ich mich vermehrt der Thriller- und Krimilandschaft gewidmet, und stelle Ihnen gerne die für mich spannendsten Bücher vor:

Candice Fox „Hades“. Suhrkamp 14,99€

In der griechischen Mythologie ist Hades der Gott der Unterwelt, und auch in diesem Buch ist der Mann mit diesem Namen für die Toten zuständig. Er lebt auf einer Müllkippe und pflegt Geschäfte mit den großen Verbrechern, für die er gegen Bezahlung die ein oder andere Leiche entsorgt. Doch auch Hades hat einen Ehrenkodex. Als er eines Tages zwei Kinder entsorgen soll, die noch leben, nimmt er sich der beiden an und nimmt sie unter seine Fittiche. Viele Jahre arbeiten die von Hades aufgezogenen Geschwister Eden und Eric als Cops bei der Mordkommission. Zumindest tagsüber. Denn die beiden haben eine ganz eigene Vorstellung von Recht und Ordnung.

HadesEin spannender Thriller , der düster und intelligent erzählt ist. Nicht nur für Fans von Dexter meine Topempfehlung.

Gleich bestellen

Angela Marsons “ Silent Scream – Wie lange kannst du schweigen?“. Piper  14,99

 

Jemand trachtet den ehemaligen Angestellten eines schon lange geschlossenen Kinderheimes nach dem Leben. Die Ermittlungen von Detective Kim Stone kommen nicht so recht weiter. Als dann noch auf dem ehemaligen Grundstück des Heims lange vergrabene Kinderleichen gefunden werden, lüftet sich langsam das dunkle Geheimnis des Hauses und seiner Angestellten. Kim Stone muss sich beeilen, denn der Killer verschont niemanden.

Silent screamBeklemmend und bedrohlich schreibt Angela Marsons von üblen Machenschaften und grausamen Geschehnissen. Ein äußerst spannendes Buch!

Gleich bestellen

 

Karen Winter „Wenn Du mich tötest“. Droemer Knaur 9,99€

Der deutsche Tourist Julian Tahn taucht in einem Pub in dem kleinen Ort Kinlochbervie in den schottischen Highlands auf, um sich ein Zimmer zu mieten. Dabei wird er beobachtet von dem Fischer Peter, der noch vor zwei Tagen Julian und seine Frau Laura mit seinem Schiff mitgenommen hat. Doch von der Frau fehlt jede Spur. Was ist mit Laura passiert? Julian verstrickt sich in Widersprüche und die eingeschaltete Polizei tappt im Dunkeln. Nur schichtweise wird das Geheimnis gelüftet.

Wenn du mich tötestEin atmosphärischer Spannungsroman, der den Leser in viele Sackgassen schickt, und aus dessen Seiten die geheimnisvolle Landschaft der schottischen Highlands empor steigt. Spannende Unterhaltung ohne viel Blutvergießen.

Gleich bestellen

 

Philipp Buir empfiehlt

Montag, 21. März 2016

Frank Schlösser: „Der letzte Pfeil.“

der letzte PfeilEmons Verlag, 14,95€

 

Wer war der Mann, den wir heute nur als Ötzi kennen, wirklich? Und warum musste er sterben? In Frank Schlössers Roman „Der letzte Pfeil“ ergreift nun der Mörder das Wort. Der Leser wird durch wunderbar authentische Sprache in eine längst vergangene Zeit entführt, und erfährt, wie die Pfeilspitze in den Mann am Ötztal gelangte.

Eine Jagdtruppe findet im Wald einen Mann. Nackt, blutverschmiert und von Wölfen belauert. Nach seiner Rettung wird er in das nah gelegene Dorf gebracht und stellt sich der Gemeinschaft als „der Schmied“ vor. Er weiß um das Geheimnis der sogenannten Sonnensteine, aus denen sich härtere, bessere Waffen herstellen lassen.

Philipp Buir 2Die Dorfbewohner tauschen die Sonnensteine gegen andere Sachen ein und lernen erstmals Reichtum kennen. Doch niemand merkt, dass der Schmied seine eigenen Ziele verfolgt und schon bald spaltet sich die Gemeinschaft.

Dennis Witton empfiehlt

Montag, 7. März 2016

„Der Pfau“ von Isabel Bogdan

Kiepenheuer & Witsch , 18,99 €

Der PfauFünf Londoner Investmentbanker haben sich für ein Teambildungsseminar auf dem Anwesen von Lord und Lady McIntosh einquartiert. Begleitet werden sie von einer aufstrebenden Psychologin, einer sehr patenten Köchin und dem Hund der Abteilungsleiterin der Bank.

Das Anwesen hat sein besten Tage schon lange hinter sich, so dass die Heizung und auch die Elektrizität zu wünschen übrig lassen. Als wäre das nicht schon alles schlimm genug, scheint einer der auf dem Gelände lebenden Pfauen komplett durchgedreht zu sein, und somit den Aufenthalt der solventen Gäste zu ruinieren. Lord McIntosh ist bereit, alles dafür zu unternehmen, dass die Banker bleiben.

PortraitDan3kleinWieso aus dem Pfau dann eine Gans und am Ende ein Fasan wird, wer was vor wem verheimlicht, welche Rolle der Hund der Abteilungsleiterin spielt und warum die Banker dann sogar länger bleiben als ursprünglich geplant, lesen Sie am besten selber.

„Der Pfau“ ist -im wahrsten Sinne des Wortes – ein köstliches Buch, das durch intelligenten Witz und ein fein gezeichnetes Personal unterhält. Freunde von britischem Humor werden hiermit ihre helle Freude haben.

Philipp Buir empfiehlt

Montag, 7. März 2016

„Wir haben Raketen geangelt“ von Karen Köhler

wir haben Raketen geangelt

dtv, 9,90€

Wer Kurzgeschichten für nichts Halbes und nichts Ganzes hält, wird nach diesem Buch anders denken!
„Wir haben Raketen geangelt“ von Karen Köhler ist eine Sammlung von neun Kurzgeschichten direkt aus dem Leben. Es geht um Leute, die oft nicht mehr weiter wissen, gestrandet sind und sich festgefahren haben, und doch finden Sie alle die Kraft, sich aufzurappeln und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Philipp Buir 2Ob es nun darum geht, im amerikanischen Death Valley festzusitzen oder einer furchtbaren Arbeit auf einem Kreuzfahrtschiff nachzugehen , Karen Köhlers Figuren schaffen es, sich aus ihrer Situation zu befreien, ob mit oder ohne Hilfe aber dafür immer mit einer Entschlossenheit, die man nur bewundern kann.
Mir ist beim Lesen das Herz aufgegangen und ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der schöne Geschichten schätzt. Egal, ob kurz oder lang.

 

 

Nadine Gladbach empfiehlt

Mittwoch, 2. März 2016

„Albertos verlorener Geburtstag“ von Diana Rosie

AlbertoDroemer Knaur Verlag, 16,99 €

 

Jeder sollte wissen wann er Geburtstag hat und diesen feiern können!

Tino ist völlig entsetzt, als er erfährt das sein Grossvater nicht weiss, wann er geboren ist, geschweige denn, wer seine Eltern sind. Alberto hat keinerlei Erinnerung an seine Kindheit. Für ihn beginnt sein Leben ab dem Zeitpunkt, als er mit acht Jahren in ein Waisenhaus kam.

Nadine GladbachSchliesslich überredet Tino seinen Grossvater herauszufinden, wo er herkommt und wer er ist. Gemeinsam machen sie sich auf die Reise quer durch Spanien, um Menschen zu treffen, die mehr über Albertos Kindheit wissen können.

Gemeinsam mit den beiden taucht der Leser in die Wirren des spanischen Bürgerkriegs ein. In Rückblenden wird nach und nach die Geschichte von Alberto und den Menschen, die ihn damals begleitet haben, erzählt .Auf ihrer Reise hören die beiden erstaunliche Geschichten und lernen verschiedene Personen, die mit Albertos Vergangenheit verbunden sind, kennen.

Eine wunderbar,stimmige Geschichte mit erstaunlichen Charakteren und unerwarteten Wendungen. Das Buch hat mich sehr berührt, glücklich und auch ein wenig traurig gemacht! Unbedingt lesen!!!!!